Sonntag, 11. November 2007

Kevin liebt es für die Arbeit, die er liebt bezahlt zu werden...

Ich bin unausstehlich, immer bin ich am motzen, nie kann ich mich richtig freuen, selbst wenn es mir eigentlich extrem gut geht. So wie jetzt.

Momentan wirke ich bei einem Variété-Programm als Zauberkünstler mit und ich schwebe dabei auf Wolke 7.
Das ist genau das, wovon ich schon seit Kindes gedenken machen wollte und nun habe ich die Chance dazu. Und obwohl ich verglichen mit den anderen Artisten eine kleine Pissbirne bin, fühle ich mich echt wohl.logo_werkhaus
Eine Gefühlslage, die selten genug vorkommt.
Und trotzdem bin ich am motzen: Denn nebst dieses Leben gibt es noch mein Leben als Student und dies leidet zur Zeit extrem. Keine Ahnung an welchen Lebensrhythmus ich mich gewöhnen soll, entweder um 2 Uhr ins Bett gehen, oder um 6 Uhr aufstehen. Aber nicht beides.
Prioritäten zu setzten ist schwer. Der Kampf Herz gegen Kopf ist noch nicht ausgefochten.

Montag, 3. September 2007

Kevin wird verlassen

Was soll denn das? Ich weiss, ich sollte mehr duschen und richtig kollegial bin ich auch nicht und ausserdem ist beleidigen mein Hobby und irgendwas muss ich ja machen, oder?
Das sind doch keine Gründe mich einfach so zu verlassen. Innerhalb dem letzen Monat ist eine regelrechte "Wir haben ab von Kevin-Epidemie (schreibt man das wirklich so?) entstanden.

Kollegen drehen mir den Rücken zu und dienen dem Bund, Lönchen verzieht sich nach Canada, wo sich auch Nick neuplaziert hat. Dann geht Lukas in die Staaten, Maria nach Deutschland (weg ist weg), Rick & Henna zurück in den Norden und Schlabber wird jetzt auch sein Studium beginnen und deshalb keine Zeit mehr für mich haben.

Dass kann doch so nicht angehen? Kann man da etwas dagegen machen? Tipps, Hinweise, Tricks? Wie kann ich Menschen an mich binden?leerer_saal_300

Samstag, 25. August 2007

Kevin ist wie Alice Cooper

Um reich, berühmt, sexy und geliebt zu werden - verfolge ich weiterhin die steile Karrieretreppe eines drittklass Zaubererers.
Die vergangene Woche habe ich versucht an einen Hühnerkopf zu gelangen. Und weißt du was? Niemand verkauft Hühnerköpfe (das nenn ich mal Marktlücke...). Also habe ich mich bei einem Taxidematoren (Tierpräparator) gemeldet und wollte ihn mit dieser Aufgabe belästigen. Ein Hühnerkopf mit Hals auszustopfen kann ja nicht so schwer sein….

ohhhh-das-schnuselige-KuekenNaja, jedenfalls habe ich herausgefunden, dass es illegal ist ein Tier zu killen, nur um es Ausstopfen zu lassen. Schöne Scheisse. Jetzt muss ich warten bis ich unglücklicherweise ein Huhn mit dem Auto überfahre und erst dann kann sich der liebe Mann, um das arme Tierchen kümmern. Der Spass kostet übrigens 350.- Mit diesem Geld könnte ich mir 50!!!!! lebendige Hühner kaufen! Welch Ironie!

Sonntag, 17. Dezember 2006

Kevin wird getestet

"Liebe Brüder und Schwester, traurig muss ich verkünden, dass unsere geliebter Freund Kevin-*** *** am 12.10.2054 verstorben sein wird.
Auch wenn es schwer ist, müssen wir uns damit abfinden, dass er jetzt an einem besseren Ort ist und wir allen sollen uns daran erinnern, was er für ein grosszügiger, witziger, gutaussehnder Mensch war. Kevin, wo du auch immer sein mögest, wir denken an dich."

Dieses Modell gefällt mir

So oder so in etwas, liebe Brüder & Schwestern", möchte ich meine Grabrede gehalten haben. Ausserdem fände ich es schön, wenn jemand "Heaven can wait" von Meat Laof singen würde, dem Publikum Sonnenblumen verteilt werden, es regnet und mindestens zwei Personen ganz grässlich fluchen würden (am besten über mich. Am besten so: "Endlich ist er tot, dieser verfluchter Michi-Grind" Das würde niemand so schnell vergessen).

Ach ja, übrigens ich weiss das, weill ich an so einem Internet-Test mitgemacht habe. Traurig, bereits ein Drittel von meinem Leben ist um und ich hab mich noch immer ned entschieden, wie mein Leben denn so verlaufen soll.

Freitag, 24. November 2006

Kevin bindet eine Krawatte

Endlich war es wieder so weit! Nebst Weihnachten fand der schönste Feiertag des Jahres statt: der Tie-Day!!
Ich mit blauer Krawatte Witzig nur, dass viele Brüder & Schwestern anscheinen diesen höchst wundersamen Tag vergessen habe, so war ich heute so ziemlich der Einzige Student, der sich mit Krawatte zeigte. Wie kann man so etwas nur vergessen?

Die Krawatte sollte endlich wieder sozialisiert werden und den Nimbus von "Büroangestellter" oder "Uniform" verlieren und zu dem kommen, was sie schon immer war und immer sein wird: ein modisches Accesoir, das verdient mehr gezeigt zu werden!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Links und rechts

http://napoleone.twoday.net/ http://munkel.twoday.net/ http://supastar.twoday.net/

Suche

 

Witziges

Aktuelle Beiträge

Kevin liebt es für...
Ich bin unausstehlich, immer bin ich am motzen, nie...
Szenario - 11. Nov, 13:48
Kevin wird verlassen
Was soll denn das? Ich weiss, ich sollte mehr duschen...
Szenario - 3. Sep, 19:23
Es habe wahrscheinlich...
Es habe wahrscheinlich weniger Skrupel für den...
Szenario - 28. Aug, 19:30
Was willst du denn mit...
Was willst du denn mit nem Hühnerkopf?? Nehmen...
tourniquet - 27. Aug, 12:44
Kevin ist wie Alice Cooper
Um reich, berühmt, sexy und geliebt zu werden...
Szenario - 25. Aug, 15:03

Status

Online seit 4496 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Jul, 17:04

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren